D E
sch wa nk hal le
x

BIRGIT FREITAG

›VERMUTUNGEN ÜBER (...)‹

Tanz (Wiederaufnahme)

FR 26.11. + SA 27.11. / 19 Uhr

im Rahmen des Themenschwerpunkts Loslassen.

#loslassen #freieszenebremen

››TICKETS

Welche Merkmale sind für das Bild, das wir uns von unbekannten Menschen machen, entscheidend? Sind es Alter, Geschlecht, Körpergröße, soziales Umfeld oder Kleidung? In ›Vermutungen über (…)‹ sucht die Choreografin Birgit Freitag nach anderen Möglichkeiten und wagt sich dafür an einen ungewöhnlichen Versuchsaufbau. Sie arbeitet mit zwei Tänzerinnen, die einander nicht kennen und sich erst am Ende des Probenprozess persönlich begegnen. Mehrere Wochen kommunizieren beide nur schriftlich miteinander und stellen immer wieder neue Vermutungen darüber an, wer ihr Gegenüber ist. Diese sind die Basis für Bewegungssequenzen, die die Tänzerinnen füreinander choreografieren und miteinander austauschen. Im Erlernen und Umsetzen dieser Bewegungszuschreibungen setzt sich das spekulative Kennenlernen fort, bis sich die beiden schließlich auf der Bühne begegnen und das Material auf seine Erzählkraft hin untersucht wird.

Birgit Freitag ist freischaffende Choreografin aus Bremen. Seit 1992 arbeitet sie als Tänzerin und Choreografin in verschiedenen Konstellationen an der Schnittstelle von Tanz, Theater und anderen Künsten. Von 1993 bis 2002 war sie Teil der künstlerischen Leitung des internationalen Tanzfestivals TANZ Bremen. Mit ihren Arbeiten war sie zu diversen Festivals und Gastspielen eingeladen. Neben ihren freien Arbeiten inszenierte und choreografierte Birgit Freitag u.a. für JUNGES.THEATERBREMEN, das Theater an der Parkaue Berlin, Staatstheater Saarbrücken, Oldenburgisches Staatstheater sowie das Theater Bielefeld. Die Zeitschrift ›Tanz‹ benannte sie in ihrem Jahrbuch 2017 als eine von 30 HoffnungsträgerInnen Tanz. Mit ihrer Produktion ›Für Vier‹ für JUNGES.THEAERBREMEN ist sie Preisträgerin des deutschen Theaterpreis DER FAUST 2019.

CREDITS
KONZEPT/INSZENIERUNG  Birgit Freitag
COREOGRAFIE  Birgit Freitag und Ensemble
PERFORMER*INNEN  Anne Leira van Poppel y Lubeigt, Mandy Fleer
AUSSTATTUNG  Anna Lena Grote
MUSIK  Michael Henn
DRAMATURGISCHE BERATUNG  Sebastian Rest

Mit freundlicher Unterstützung durch den Senator für Kultur Bremen und die Sparkasse Bremen.
In Kooperation mit der Schwankhalle

TICKETS
Keine Reservierungen. Tickets online und bei allen Nordwest-Ticket Vorverkaufsstellen erhältlich. Restkarten  ab eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse.
›› ONLINE TICKETS BESTELLEN
Preise
Solidarisches Preissystem
14 / 10 / 7 EURO, Bremen Pass/Kultursemesterticket 3 EURO. Keine weiteren Ermäßigungen. Online-Tickets zzgl. 1 EURO Gebühr.

Aufgrund der aktuellen Inzidenzwerte in Bremen gilt bei allen Veranstaltungen der Schwankhalle ab sofort die 2G-Regel (›Geimpft – genesen‹).
›› Mehr Infos

 

›VERMUTUNGEN ÜBER (...)‹
BIRGIT FREITAG

Tanz (Wiederaufnahme)

›VERMUTUNGEN ÜBER (...)‹
BIRGIT FREITAG

Tanz Wiederaufnahme