D E
sch wa nk hal le
x

Zaungäste

›Trip of a Lifetime‹

Tryout-Spaziergang ENTFÄLLT

SO 28.6. / 12 Uhr

Treffpunkt im Foyer der Schwankhalle

Es ist wahrscheinlicher von einer herabfallenden Kokosnuss erschlagen zu werden, als von einem Hai gefressen zu werden. ›Trip of a Lifetime‹ ist eine Stadtführung, die sich dem recht unwahrscheinlichen Ziel verschrieben hat, im Stadtraum einem Exemplar des größten lebenden Säugetiers – dem Blauwal – zu begegnen. Der Wal dient dabei als Metapher für etwas Unerwartetes, etwas Erhabenes, etwas das fehl am Platz ist - kurz: für alles, was in Bremen auch sein könnte. Indem mit einem phantastischen Blick auf die Realität geschaut wird, verschiebt sie sich. Es ist wahrscheinlicher am Ufer der Weser von einem Wal gefressen zu werden, als von einer herabfallenden Kokosnuss erschlagen zu werden.

CREDITS
Ein Zaungäste-Projekt von und mit Judith Altmeyer, Martin Bien, Jacob Bussmann, Anna Dieren, Mamoru Iriguchi, Asja Mahgoub, Hanna Steinmair, Friderike Schmidt-Colinet, Marion Schneider, Philipp Schulte und Susanne Zaun.

Gefördert durch Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien“ und Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Koproduktion: Implantieren und Künstlerhaus Mousonturm. Mit freundlicher Unterstützung der Schwankhalle.