D E
sch wa nk hal le
x

Jan van Hasselt

Supernazi VS Diddl Maus

Ton-Bild-Vortrag

Tickets

PREMIERE

FR 16.11. + SA 17.11.
20 Uhr

am 17.11. anschließend Late Night Tips

Eintritt
Solidarisches Preissystem
14 / 10 / 7 EURO 3 EURO Bremen Pass. Keine weiteren Ermäßigungen.
Tickethotline 520 80 70 oder ticket@schwankhalle.de. Abendkasse ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Warum gibt es in der deutschen Popkultur keine Superhelden wie Batman oder Superman? Warum keine Monster wie Dracula, King Kong oder Godzilla?
Die USA leben so ihren Patriotismus und ihren Anspruch als Weltmacht aus, Japan seine Niederlage im 2. Weltkrieg. Und die Deutschen, Export- und Fußballweltmeister, Kriegsverlierer und entmachtete Herrenmenschen, haben nichts? Die deutschen Monster und Superhelden bewegen sich seit 1945 in einer psychotropen germanischen Ursuppe zwischen Supernazi und Diddlmaus. Unterstützt von Christoph Spehr als kulturanthropologischem Kettenraucher und ANKK L als postindustriell bollerndem Pausenorchester sucht JVHasselt danach, ob tief im Subkutanen des Deutschpop nicht doch etwas Supermonsterheldenmäßiges schlummert, brütet, gärt und wütet. Mit Perücken, Gewaltorgien und Publikumsquiz.

Credits
KOPRODUKTION  Schwankhalle und Netzwerk Freie Theater (NFT).

Gefördert vom Senator für Kultur der freien Hansestadt Bremen und dem Filmbüro Bremen e.V.

Trailer SUPERNAZI VS DIDDLMAUS from Jan van Hasselt on Vimeo.