D E
sch wa nk hal le
x

JAN VAN HASSELT

›DIE MASCHINE‹

Residenz Februar – März 2021

In seiner Residenz entwickelt Jan van Hasselt ein Konzept für einen Audiowalk, der in einer deutschen Großstadtbrache stattfindet. Ein Science-Fiction-Setting, das geprägt ist von den Ängsten einer Gesellschaft, die dabei ist, sich nach dem Untergang einer Kultur neu zu erfinden. Die Angst entsteht durch die artifiziellen Geräusche der Maschine, die die Hörer*innen wahrnehmen, wenn sie sich einem unzugänglichen Bereich der Brache nähern.

Jan van Hasselt (*1972) ist Autor und Filmemacher. Seine Filme, Radio- und Theaterprojekte kreisen meist um popkulturelle Themen, politisch relevanten Müll und Abseitiges. 

#TakeCareResidenzen
Die Schwankhalle ist assoziierte Partnerin des vom theater wrede + in Oldenburg initiierten Bundesnetzwerks flausen+. Für das Förderprogramm #TakeCareResidenzen kooperiert flausen+ mit dem Fonds Darstellende Künste. 29 Theater aus fast allen Bundesländern unterstützen 350 Künstler*innen als Partner*innen des Fonds Darstellende Künste mit der Förderung #TakeCareResidenzen. Die Schwankhalle unterstützt mithilfe des Programms 12 Künstler*Innen bzw. 8 Projektvorhaben.
Mehr unter www.schwankhalle.de/spielplan/takecare

DAKU_Logo flausen+_logo