D E
sch wa nk hal le
x

CHRISTOPH OGIERMANN, TIM SCHOMACKER, MARTIN CLAUSEN

›ALLER TAGE (ATA ATA)‹

Residenz 1.12.2020 - 31.01.2021

Für ›Aller Tage (ATA ATA) machen der Berliner Auch-Performer Martin Clausen und die Bremer Auch-Musiker Christoph Ogiermann und Tim Schomacker ein Buch: eigenständige Künstlerpublikation und zugleich Partitur, Materialsammlung für zukünftige szenisch-musikalische Arbeit. Ausgehend von ephemerem Textmaterial verhandelt die methodische Recherche die Vielheit des Alltäglichen als Form- und Haltungsfrage.

Martin Clausen studierte Kultur- und Theaterwissenschaften an der Humboldt-Universität Berlin. Als Schauspieler, Performer, Regisseur u.a. 2000 bis 2011 mit TWO FISH (mit Angela Schubot), sowie seit 2013 als ›Martin Clausen und Kollegen‹ Produktionen u. a. an den Sophiensaelen, dem HAU, der Tanzfabrik und dem Podewil (Berlin), dem Theater an der Parkaue und am PATHOS München. Er arbeitet(e) u. a. mit Theater Thikwa und den Kollektiven Gob Squad, SheShePop, SEE!/PeterLicht und Nico & the Navigators.

Christoph Ogiermann (*1967) studierte Komposition an der HfK Bremen und arbeitet als Komponist, Rezitator, Sänger, Geiger, Autor, Tastenspieler und Performer u.a. in den Bereichen Musiktheater / Improvisation und Kunstmusik. Stipendien u.a. der Heinrich Stobel Stiftung und das Bundesstipendium an der Cité des Artes, Paris. Künstlerischer Leiter der projektgruppe neue musik bremen und Reihe REM für elektronische Musik sowie leitender Dozent der ›Meisterkurse der John Cage Orgelstiftung Halberstadt‹.

Tim Schomacker (*1973) arbeitet nach dem Studium der Politik- und Literaturwissenschaften als Autor, Journalist, Musiker und Performer in Bremen. 2013 Videokunst Förderpreis Bremen. Schomacker und Ogiermann sind Mitbegründer des MusikAktionsEnsembles KLANK. Neben Konzerten, Filmen und Zeitschriften Musiktheater wie 2017/18 den szenischen Radio-Essay ›Borgsein‹ (Schwankhalle Bremen, Hessischer Rundfunk), 2019 die theatrale Recherche ›Les Espaces de Thomas Harlan‹ oder 2019/20 das Theateroratorium/Hörstück ›Die größte Kraft / Die Sins‹ (ECLAT-Festival Stuttgart, Deutschlandfunk).

 

#TakeCareResidenzen
Die Schwankhalle ist assoziierte Partnerin des vom theater wrede + in Oldenburg initiierten Bundesnetzwerks flausen+. Für das Förderprogramm #TakeCareResidenzen kooperiert flausen+ mit dem Fonds Darstellende Künste. 29 Theater aus fast allen Bundesländern unterstützen 350 Künstler*innen als Partner*innen des Fonds Darstellende Künste mit der Förderung #TakeCareResidenzen. Die Schwankhalle unterstützt mithilfe des Programms 12 Künstler*Innen bzw. 8 Projektvorhaben.
Mehr unter www.schwankhalle.de/spielplan/takecare

DAKU_Logo flausen+_logo