D E
sch wa nk hal le
x

Alexandra Waierstall, Felix Landerer

of curious nature - VERANSTALTUNG ENTFĂ„LLT

steptext dance project und TANZ BREMEN präsentieren Tanz Doppelabend: CHEER

SA 23.5. / 20.30 Uhr

Festival TANZ BREMEN verschoben auf 2021


Alexandra Waierstall ›THERE/AFTER‹

Alexandra Waierstall erforscht die geologischen und ökologischen Schichten des (Post-)Humanismus. Mit traumwandlerischer Sicherheit erschafft sie eine klangvolle und physische Landschaft, die zahllose Möglichkeiten für einen Neuanfang bietet. Jede Bewegungssequenz bezieht sich auf die vorangegangene, ebbt allmählich ab und wird mit der Energie des Vergänglichen wieder angefacht. Allen Warnungen vor einem bevorstehenden Untergang der Menschheit zum Trotz gelingt es ihr, poetische Momente einer neuen Ära zu beschwören.

Felix Landerer ›37 minutes of presence‹

Das Leben ist kurz und flüchtig, das winzige Zeitfenster der Gegenwart währt nur ein Augenzwinkern lang. In ›37 minutes of presence‹ untersucht Felix Landerer genau diese
Gegenwart und damit das Dasein im Hier und Jetzt. Dafür definiert er den Körper als Spiegelung des Vergehens, des Versuchs des Festhaltens und der Möglichkeit einer Auseinandersetzung mit der Gegenwart.

Produktion: Landerer&Company, steptext dance project

Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, Senator für Kultur Bremen, Theater Bremen, Stiftung Niedersachsen, Karin und Uwe Hollweg Stiftung.