D E
sch wa nk hal le
x

Petra Serhal

›Suspended Between the Second and the Third Kiss‹

VERSCHOBEN AUF 2021

Do 28.5. + FR 29.5.
Der Spielbetrieb in der Schwankhalle ist zwecks Eindämmung des Coronavirus eingestellt. Mehr Info

Waren Sie schon einmal in der Situation, Zeug*in von Aggression, Ausbeutung oder Missbrauch zu sein? Was haben Sie beobachtet und wie hat sich das angefühlt? In ›Suspended Between the Second and the Third Kiss‹ behandelt die libanesische Choreografin Petra Serhal die individuelle und kollektive Erfahrung von Intimität und Affekt, Macht und Kontrolle. Ihr Duett ermöglicht neue räumliche und akustische Erfahrungen, die uns in die Lage versetzen, unsere eigene Wahrnehmung zu hinterfragen: Was sehen und hören wir? Wie reagieren wir darauf? Wie setzen wir uns in Beziehung? Und was können wir aushalten?

CREDITS
CHOREOGRAPHIE & PRODUKTION   Petra Serhal
CO-PRODUKTION   Sasha Ussef
TECHNISCHE LEITUNG   Gregor Knüppel
PERFORMANCE   Petra Serhal,  Martin Angiuli
TON   Fadi Tabbal (Tunefork Studio)
ASSISTENZ CHOREOGRAPHIE   Elisabetta Gareri
MITARBEIT ENTWICKLUNG   Elisabetta Gareri, Fernando Balsera Pita KOORDINATION VOR ORT (Bremen)   Malin Bassner
VISUAL DESIGN   David Habchy
CUBE DESIGN   DAMJ Design (Beirut)

Gefördert vom Internationalen Koproduktionsfonds des Goethe-Instituts und The Arab Fund for Arts and Culture (AFAC). Mit freundlicher Unterstützung der Schwankhalle. Partner: Hammana Artist House und Institut Français (Libanon).