D E
sch wa nk hal le
x

Ntando Cele

›Black Off‹

ENTFÄLLT

DO 28.5. + FR 29.5. + SA 30.5.
Der Spielbetrieb in der Schwankhalle ist zwecks Eindämmung des Coronavirus eingestellt. Mehr Info

Blackfacing ist eine rassistische Theaterpraxis, die Stereotypen und Vorurteile schmerzhaft sichtbar macht. Dennoch ist sie auch heute noch Teil der Realität vieler Theaterbühnen. In ›Black Off‹ dreht die südafrikanische Performerin Ntando Cele den Spieß um. Ihr Alter Ego Bianca White betritt die Bühne mit blonder Perücke, blauen Kontaktlinsen und vollem ›Whiteface‹. Humorvoll und schonungslos zugleich führt sie dem vornehmlich weißen Publikum vor Augen, welchen Blicken Schwarze Menschen in der weißen Dominanzkultur ausgesetzt sind. Die Stand-up-Performance-Comedy-Rockshow ›Black Off‹ konfrontiert die weißen Zuschauer*innen mit ihren eigenen rassistischen (Vor-) Urteilen und zeigt, dass eine multikulturelle Gesellschaft nicht automatisch über ein interkulturelles Verständnis verfügt.

CREDITS
IDEE, KONZEPT, SCHAUSPIEL, GESANG, VIDEO   Ntando Cele MUSIK/KOMPOSITION/SIDEKICK   Simon Ho (p)
MUSIK / SIDEKICK   Patrick Abt (guit)
MUSIK   Pit Hertig (dr)
TEXT, CO-REGIE, ADAPTION, DRAMATURGIE   Raphael Urweider
LICHTDESIGN   Tonio Finkam
LICHTTECHNIK, TECHNISCHE LEITUNG   Maria Liechti
TONTECHNIK   Valerio Rodelli
PRODUKTIONSLEITUNG   Michael Röhrenbach

Mit freundlicher Unterstützung der Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung, dem Amt für Kultur Kanton Bern, Kultur Stadt Bern und Migros Kulturprozent.