D E
sch wa nk hal le
x

›Kulturkampf von rechts‹

Podiumsdiskussion

SA 7.9. / 19 Uhr

Im Rahmen des Themenschwerpunkts ›(K)eine Frage der Perspektive‹

Eintritt frei
Einlass 18.30. Begrenzte Sitzplatzanzahl, frühzeitiges Erscheinen wird empfohlen.

Mit Frank Oberhäußer (Turbo Pascal, Berlin), Amelie Deuflhard (Kampnagel Hamburg), Kriz Sahm (Zucker Netzwerk, Bremen) und Carina Book (Politikwissenschaftlerin, Uni Hamburg)
Moderation: Henning Bleyl

Kulturakteur*innen und -institutionen sehen sich immer häufiger Angriffen von rechts ausgesetzt. Vom inflationären Gebrauch parlamentarischer Anfragen durch die AfD über Provokationen der „Identitären Bewegung“ bis hin zu Bombendrohungen reicht das Spektrum der Störaktionen. Zwar ist die Situation in Bremen noch nicht mit der in anderen Bundesländern zu vergleichen, dennoch lohnt es sich, genauer hinzusehen:

Wir diskutieren die Genese und Strategien des Kulturkampfs von rechts sowie dessen Auswirkungen auf die Kulturszene.

In Kooperation mit AfD Watch Bremen.

 

Der Trägerverein der Schwankhalle, Neugier e.V., behält sich vor, von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind, mit dieser sympathisieren oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen oder Taten in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.