D E
sch wa nk hal le
x

KLANK

›Les espaces de Thomas Harlan - Volume one‹

Musik/Performance/Installation

PREMIERE
DI 29.10. – SA 2.11. / täglich 17 bis 19 Uhr

Im Rahmen des Themenschwerpunkts ›(K)eine Frage der Perspektive‹

Eintritt
5 EURO

Ein Raum, der denkt.
Ein Raum, der dokumentiert, was in ihm geschieht.
Ein Raum, der offen ist für andere Räume.
Ein Raum, in dem KLANKs Projekt ›Les espaces de Thomas Harlan‹ entsteht.

›Lassen Sie alle Hoffnung fahren; es ist ein Netzwerk‹. Dies ist ein programmatischer Satz aus dem Roman ›Rosa‹ von Thomas Harlan, betreffend sowohl die formale Grundhaltung seiner künstlerischen Arbeit als auch seine Sicht auf das Nach-Leben des Nationalsozialismus im Nachkriegsdeutschland. Der Schriftsteller, Filmemacher und Erinnerungsaktivist (1929–2010) gehörte zu den eigenwilligsten, politisch wie stilistisch pointiertesten Künstlern der BRD. Mit Romanen wie ›Rosa‹ oder ›Heldenfriedhof‹ oder dem Doppel-Film ›Wundkanal / Notre Nazi‹ zeichnete er nicht nur die Nach-Geschichte des nationalsozialistischen Deutschlands bis in die Gegenwart nach. Thomas Harlan etablierte auch eine ganz eigene Form dokumentarisch-fiktionalen Arbeitens – einen Realismus, der die Vielschichtigkeit der eigenen Gegenwart gerade nicht auflöst in gewohnte (scheinbar einfache) narrative Formen – sondern der der eigenen Gegenwart beharrlich zu Leibe rückt.

Eben diesen Realismus nutzt das Bremer MusikAktionsEnsemble KLANK als
Ausgangspunkt einer Langzeitrecherche, deren erster Teil vom 29. Oktober bis zum 2. November in der Schwankhalle zu besuchen ist. ›Les éspaces de Thomas Harlan‹ ist zugleich der Versuch, die Logik(en) des künstlerischen und politischen Arbeitens Thomas Harlans zu verstehen – und diese wiederum in unsere Gegenwart zu verlängern und nutzbar zu machen.

Der Arbeitsraum ist täglich von 17-19 Uhr für das Publikum geöffnet. Künstlerische Arbeit wird inszeniert. Zugleich findet sie auch statt. Wer den Raum betritt, ist immer auch Gast. Kann mitmachen. Sprechen, schreiben, fragen. Wird selbst zu einem temporären Knotenpunkt innerhalb des Netzwerks.

Weitere Öffnungs- und Aufführungszeiten tagesaktuell unter www.schwankhalle.de und www.klank.cc

Koproduktion Schwankhalle