D E
sch wa nk hal le
x

Julian Hetzel

I’m Not Here Says The Void

Auftritt der Abwesenheit mit Sofa (für Menschen ab 9 Jahren)

Tickets

SA 6.4. / 20 uhr + So 7.4. / 16 uhr

SA 6.4. anschl. Publikumsgespräch + Late Night Tips
Im Rahmen des Themenschwerpunkts Über die Dinge/ On Things


TICKETS
Solidarisches Preissystem 14 / 10 / 7 EURO, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 5 EURO, Bremen Pass 3 EURO. Keine weiteren Ermäßigungen.
Tel 0421 520 80 70 oder ticket@schwankhalle.de. Abendkasse ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn.


Da ist etwas unter dem Teppich, dort steht jemand hinter dem Vorhang, der Boden bebt, die Hände zittern. ›I’m Not Here Says The Void‹ ist ein poetisches Werk über Ängste, die aus den Leerstellen und den Zwischenräumen des Wahrnehmbaren entstehen. Getragen von elektronischer Musik kombiniert die Performance Elemente aus bildender und darstellender Kunst zu einem Trip durch unheimliche Nichtorte und dunkle Materie. Eine Einladung zur kollektiven Imagination, in der die Wirklichkeit eine reine Erfindung der Betrachter_innen bleibt.

CREDITS
REGIE   Julian Hetzel
CHOREOGRAFIE   Michele Rizzo
PERFORMANCE   Claudio Rietfelt, Julian Hetzel
KÜNSTLERISCHE BERATUNG   Olivier Provily
DRAMATURGIE   Manolis Tsipos
TECHNIK   Vincent Beune
KOSTÜME   Gertjan Franciscus
LICHT   Maika Knoblich
TON   Le Schnigg
PRODUKTIONSLEITUNG   Jasper Hupkens
ASSISTENZ   Lea Kucovicic
COUCH   IKEA

Entwickelt im Rahmen von DasArts Amsterdam.
Koproduktion: Frascati Amsterdam.