D E
sch wa nk hal le
x

die apokalyptischen tänzer*innen

›Banana Island‹

Symposium & Performance

Tickets

DO 16.1. + SA 18.1. / 20 Uhr
SO 19.1. / 16 Uhr

am DO 16.1. anschl. Late Night Tips #16

am SA 18.1. anschl. Publikumsgespräch moderiert von Studierenden der HKS Ottersberg/ Farina Maletz, Sophie Luther, Noemi Braumüller, Caroline Papendieck

TICKETS
Solidarisches Preissystem 14 / 10 / 7 EURO, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 5 EURO, Bremen Pass 3 EURO. Keine weiteren Ermäßigungen.
Tel 0421 520 80 70 oder ticket@schwankhalle.de
Abendkasse ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

›Während wir langsam beginnen zu schälen, entblößen wir das Spannungsfeld zwischen Popkultur und Gewaltherrschaft.‹

Die Banane ist eines der wichtigsten und beliebtesten Lebensmittel weltweit. Sie ist Protagonistin kolonialer und neo-kolonialer Verbrechen sowie rassistischer und sexistischer Zuschreibungen. Gleichzeitig ist sie Filmstar, Comedian, Kunst und politische Waffe. In ›Banana Island‹ befragt das Kollektiv die apokalyptischen tänzer*innen die glamouröse Erscheinung der Banane und kontextualisiert die in ihr vereinten Gegensätze.

Eine Woche vor der Premiere des Bühnenstücks laden die die apokalyptischen tänzer*innen zum diskursiven Prolog mit Vorträgen, Workshops und Filmvorführungen in der Schwankhalle und an anderen Bremer Orten ein. Gemeinsam mit ihren Gästen diskutieren sie Kolonialismus, Welthandel, Rassismen und Repräsentation.

Weitere Informationen unter www.apocalypse.dance

CREDITS

Gefördert vom Senator für Kultur Bremen.
Koproduktion: Freischwimmen – Plattform für Performance und Theater. In Kooperation mit der Schwankhalle Bremen und Theater Rampe.