D E
sch wa nk hal le
x

TANZKOLLEKTIVBREMEN

SPEEDDATING #1 mit TOMAS BÜNGER & SERGEY ZHUKOV

Tanz (Online-Version)

Mitschnitt verfügbar von SO 24.1. 17 Uhr – SO 7.2. 23.59 Uhr

›› Bitte fordern Sie die Zugangsdaten unter anmeldung@schwankhalle.de an. Eine Email ohne Text genügt – Sie erhalten eine automatische Antwort.

Seit September 2020 sind Tomas Bünger, Magali Sander Fett und Miroslaw Żydowicz vom TanzKollektivBremen feste Hausgenoss*innen der Schwankhalle. Mit ihrem ›Speeddating‹-Format lädt das Kollektiv in loser Folge zu ›Work in Progress‹-Performances ein, die in künstlerischen Begegnungen mit wechselnden Gegenübern erarbeitet wurden. So entstehen für Künstler*innen und Publikum überraschende und spontane Situationen – ob die Performer*innen im Bühnenbild eines anderen Stückes, einer leeren Bühne oder im Internet tanzen... vieles ist möglich!

Eröffnet wird die Reihe ›Speeddating‹ mit einem Duo von Tomas Bünger und seinem Gast Sergey Zhukov. Zhukov wurde 1984 in Katschar (Kasachstan) geboren und kam Ende der 1990-er nach Deutschland, um hier ein Tanzstudium an der Folkwang Universität der Künste aufzunehmen, das er mit dem Folkwang-Preis abschloss. Er tanzte unter anderem bei Pina Bausch und Susanne Linke und arbeitet zur Zeit mit dem Kollektiv LaborGras in Berlin.

Das TanzKollektivBremen versteht sich als Plattform für zeitgenössischen Tanz und wurde 2013 von Tomas Bünger, Magali Sander Fett und Miroslaw Żydowicz gegründet. Ausgehend von den eigenen, sehr unterschiedlichen Biografien der drei Performer*innen geht es in der Arbeit des TKB immer um die tänzerische Auseinandersetzung mit der Realität und um die Relevanz und Ausdrucksformen des Körpers in der Gesellschaft. In gemeinsamer künstlerischer Forschung entstehen neue performative Formate auf der Bühne, aber auch in gänzlich anderen Räumen – wie zuletzt in der Kunsthalle Bremen oder auf dem Sportplatz.
Das TKB sucht den Kontakt zu anderen Künsten und Milieus und geht dafür immer wieder Kooperationen mit anderen Künstler*innen und Gruppen ein, zuletzt unter anderem mit dem Designstudio URBANSCREEN (u.a. ›2D–dramatic dimensions‹, 2019) und den Turniertänzer*innen des Grün-Gold-Club Bremen e.V. (›And Now With Music‹, 2017).

Hausgenoss*innen TANZKOLLEKTIVBREMEN