D E
sch wa nk hal le
x

Prolog Banana Island

Empowerment Workshop für Erwachsene Menschen of Color und schwarze Menschen

Workshop

FR 10.1. / SCHWANKHALLE
Buntentorsteinweg 112/116, 28201 Bremen
16 - 20 Uhr

KOSTENLOS

Geleitet von Gloria Boateng
Wurdest du wegen deines Aussehens und/oder deiner Herkunft schon einmal oder mehrfach blöd angesprochen oder beleidigt? Geht dir die Frage ›Woher kommst du?‹ auf die Nerven? Möchtest du nicht immer gefragt werden, ob du Deutsch sprechen kannst, oder beglückwünscht werden, dass ›dein Deutsch so gut ist‹? Dann geht es dir so wie der Autorin Gloria Boateng. In ihrem Buch ›Mein steiniger Weg zum Erfolg - Wie Lernen hilft, Hürden zu überwinden und warum Aufgeben keine Lösung ist‹ gibt sie Einblicke in ihre Kindheit in Ghana, beschreibt ihren Migrationsweg nach Deutschland und welche Erlebnisse sie in diesem ihr zunächst völlig fremden Land machte. Von ständigen rassistischen Erfahrungen bis hin zuihrem Kampf um eine gute Schulbildung, um sich die Anerkennung in der Gesellschaft zu erkämpfen.Der Empowerment-Workshop möchte in einer geschützten Gruppe einen Raum öffnen, um den Austausch über Migration und Diversität zu ermöglichen und Handlungsstrategien gegen Diskriminierung und Rassismus zu entwickeln. Der Begriff ›Empowerment‹ bezeichnet die (Wieder-)Herstellung von Selbstbestimmung über die Umstände des eigenen Lebens und Lebensumfelds, als Basis für mehr Sicherheit und Selbstbewusstsein in herausfordernden Alltagssituationen.
--
Teilnahme kostenlos. In deutscher Sprache, eine englische Übersetzung ist möglich. Bitte bequeme Kleidung und Trinkwasser mitbringen.
Max. 30 Teilnehmende.
Kostenlose Kinderbetreuung möglich. Bei Bedarf bitte bei der Anmeldung angeben.
>>ANMELDUNG + FRAGEN bis zum 10.1. mit dem Betreff ›Empowerment WS Gloria Boateng‹ an mail@apocalypse.dance

Veranstaltet in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Bremen

 

Begleitend zur Premiere ihrer Performance ›Banana Island‹ laden die apokalyptischen tänzer*innen vom 9.-19.1.2020 zum PROLOG ein. Gemeinsam mit vielen Gästen vertiefen sie wissenschaftliche, dokumentarische und künstlerische Perspektiven rund um die Banane. Im Fokus stehen Kolonialismus, Welthandel, Rassismen und Repräsentation.

PROLOG Programm

Logos_Prolog_BananaIsland_web