D E
sch wa nk hal le
x

BUSSMANN/ KOHPEIß/ KESSELRING/ STEINMAIR

›SCEPTICAL BIRDS‹

Konzert/Performance

FR 11.6. / 21.30 Uhr (Abenddämmerung für Eulen)
SO 13.6. / 4.30 Uhr (Morgendämmerung für Lerchen)

Externer Spielort: kukoon im Park, Neustadtswallanlagen/Leibnizplatzpark
Im Rahmen des Themenschwerpunkts Bzw. NATUR

TICKETS ››

Sceptical Birds ist eine Konzertperformance, die in der Dämmerung stattfindet — noch bevor die Stadt erwacht. Klang, Gesang und hereinbrechendes Licht bieten eine Kulisse für die Launen der Vögel. Die Performance sucht nach einem eigenwilligen Verständnis von Tiersprachen und den existentiellen Fragen, die sich in ihnen verbergen. Sceptical Birds singen nicht aus Freude, sondern weil sie etwas zu sagen haben.

Die bürgerliche Dämmerung bezeichnet diejenige Dämmerungsphase, in der das Lesen ohne künstliches Licht möglich ist. Mit ihrem Einsetzen treten die anderen Sinne gegenüber dem Sehen in den Hintergrund und die Dinge verlieren ihren zwielichtigen Charakter.

Jacob Bussmann (1984*) lebt in Frankfurt/M und arbeitet als Musiker und Performer. Er studierte Klavier an der Musikhochschule Frankfurt/M und der Sibelius Akademie Helsinki sowie Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. In Produktionsstrukturen der freien Szene in Frankfurt/M (Mousonturm, Implantieren Festival, studioNAXOS, saasfee*pavillon) kollaboriert er an theatralen, performativen und musikalischen Projekten. Als Performer und Musiker war er u.a. an Projekten der Zaungäste (Schlaflos, Trip of A Lifetime) und von Jan Philipp Stange (All in All, Great Depressions, Good Night, Hard Feelings) beteiligt. Für Stadttheater in Heidelberg, Karlsruhe, Marburg, Magdeburg, Dresden und Wien arrangierte er Liederabende, komponierte Bühnenmusik und ist als musikalischer Leiter tätig. Produktionen, an denen er beteiligt war, wurden u.a. zum Körber Studio Junge Regie (Hamburg), Bâtard Festival (Amsterdam), Fast Forward (Dresden) und Impulse Festival (Düsseldorf) eingeladen.

CREDITS
MUSIC/PERFORMANCE  Jacob Bussmann
SZENOGRAPHIE  Rahel Kesselring
DARMATURGIE  Henrike Kohpeiß
CHOREOGRAPHISCHE BERATUNG  Hanna Steinmair

Entstanden in Kollaboration mit dem saasfee*pavillon Frankfurt/M.
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Eine Veranstaltung der Schwankhalle in Kooperation mit dem kukoon

 

TICKETS
Tickets online und bei allen Nordwest-Ticket Vorverkaufsstellen erhältlich. Restkarten vor Ort an der Abendkasse.
HIER ONLINE TICKETS KAUFEN ››
Preise
Solidarisches Preissystem 14/10/7 EURO, Bremen Pass/Kultursemesterticket 3 EURO. Keine weiteren Ermäßigungen. Online-Tickets zzgl. 1 EURO Gebühr.

Bzw. NATUR
Können wir uns eine Welt vorstellen, in der die Grenze zwischen Kultur und Natur, zwischen Menschen und Tieren nicht mehr existiert und der Mensch nicht im Zentrum steht? In unserem Schwerpunkt ›Bzw. Natur‹ laden wir in künstlerischen Imaginationstrainings in Form von Konzerten, Performances, Filmen und Hörspielen im Freien dazu ein, artübergeifende Beziehungsweisen einzuüben: Eine Annäherung an skeptische Vögel für Eulen und Lerchen, eine verführerische Meditation auf Gymnastikbällen über die Ameise in uns, ein Kurzfilmabend für dessen Filme Tiere und Menschen auf außergewöhnliche Art und Weise zusammengearbeitet haben, eine akustische Begehung mit asexuellen Moosen, polypotenten Schnecken, queeren Wäldern (und Dörfern), ein gut angezogener und anzüglicher Grenzgang zwischen Mensch*innen und Schimpans*innen. Ein nonverbales Zwiegespräch mit dem Werdersee. Programm zum Schwerpunkt lesen ››

›SCEPTICAL BIRDS‹
Konzert/Performance kukoon im Park

›SCEPTICAL BIRDS‹
Konzert/Performance kukoon im Park