D E
sch wa nk hal le
x

MOBILE ALBANIA

›EIN ROADMOVIE‹

Performatives Filmscreening

FR 17.6. / 20 Uhr

Freier Eintritt

#roadmovie

Das Theaterkollektiv Mobile Albania macht einen Bremen-Film. In einem aus der Zeit gefallenen Bus machen sie sich im Mai 2022 auf eine Reise entlang der Grenzen von Bremen – bis nach Bremerhaven und wieder zurück in die Neustadt. An den Rändern der Stadt treffen sie ihre Bewohner*innen und gehen ein Stück Weg gemeinsam. Welche Bilder zeigen sich dort jeden Tag und welche neuen entdecken wir? Wie fühlt sich die Stadt von hier aus an? Ist hier der Rand? Welchen Film laufen wir zusammen? Wie klingen Borgfeld, Blockland, Weddewarden, Blumenthal, Tenever und welche Blickwinkel lassen sich dort finden? Hier entlang oder dort? Das Roadmovie nimmt Abzweige und verfährt sich. Und zeichnet im Zickzackkurs ein Porträt einer Stadt von ihren Rändern aus.

Die Premiere des Roadmovies findet am 17. Juni als performatives Filmscreening auf dem Peter-Zadek-Platz an der Schwankhalle statt. Vorab macht sich Mobile Albanias Bus samt Leinwand noch einmal auf die Reise, um den Film von Montag, den 13. Juni bis Mittwoch, den 15. Juni als Sneak-Preview an einigen seiner Schauplätze auszustrahlen. Am Montag in der Ludwigshafener Straße in Tenever und im Niederblockland, am Dienstag an der Kirchhuchtinger Landstraße und in den Kladdinger Wiesen und schließlich am Mittwoch am Reiterhof Motzen in Vegesack.


SNEAK PREVIEWS
MO 13.6.
17 Uhr / Tenever - Ludwigshafener Straße 8
20 - 22 Uhr / Blockland - entlang Niederblockland

DI 14.6.
16 Uhr / Kirchhuchting - Kirchhuchtinger Landstraße Ecke Obervielander Straße
19 Uhr / Stuhr - Kladdinger Str. 10

MI 15.6.
17 Uhr / Fähranleger Motzen
20 Uhr / Vegesack - Am Vegesacker Hafen / Rohrstraße

Mobile Albania praktizieren seit mehr als zehn Jahren ein Theater, das sich in kreativen Situationen der Begegnung von unterschiedlichen Menschen verschreibt. Seit 2009 bereist Mobile Albania mit verschiedensten Vehikeln den Kontinent der Geschwindigkeit: Straßen, Städte und Landstriche in Deutschland und Europa. Mobile Albania arbeitet als offenes Kollektiv mit verschiedenen Künstler*innen, Lai*innen und allen Kollidierenden im Stadt- und Straßenraum. Innerhalb des letzten Jahres hat Mobile Albania mit unterschiedlichen Formaten viel Erfahrung in einer Corona-konformen künstlerischen Praxis gesammelt (Der Apparat, Made Festival, Darmstadt, Juni 2020; Hoftheater, Frankfurt, März 2021).

CREDITS
VON UND MIT  Mobile Albania
KAMERA  Anika Wagner
TON  Thomas Werner
PRODUKTION  Tonia Sperling
HOSPITANZ  Olivia Stauffer

In Kooperation mit der Schwankhalle.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von #TakePart.

BKM_2017_Office_Farbe DAKU_TakePart

Informationen zur aktuellen Corona-Regelung und zu unseren Hygienemaßnahmen finden Sie hier.