D E
sch wa nk hal le
x

JANIS FISCH & THOMAS SCHRÖDER

›POETIC SELF‹

Film

DO 15.4. / 18 Uhr - DO 29.4. / 23.59 Uhr

Film (on demand)
 

TICKETS
6
EURO. Kultursemesterticket 3 EURO (zzgl. Gebühren)
›› Zum Online Ticket
›› Zum Film

Trödelmarkt ist zu. Trödelladen auch. Wir erleben einen Imperativ des Onlineshoppings. Informelle Märkte, die ›zu verschenken‹ Kiste vor der Haustür, den ›tausche und verschenke‹ Chat gibt es noch. ›Poetic Self‹ erzählt Geschichten über alte Dinge. Dinge die eine Geschichte haben, oder eben keine und wir denken uns eine aus. Ein Regal ist voll mit Fundstücken. Auf eins wurde sogar mal geschossen. Peng!

Janis Fisch lebt in Bremen und ist als Teil des Theater-Kollektivs Thermoboy FK seit 2011 als Performer aktiv. Die Produktionen der Gruppe wurden zu zahlreichen Festivals in Deutschland eingeladen. Neben der Tätigkeit als Theatermacher studierte er Integriertes Design an der Hochschule für Künste Bremen, es folgte ein Studium an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg im Schwerpunkt Zeitbezogene Medien bei Michaela Melián. Sein künstlerisches Werk umfasst fotografische Arbeiten, Filme und Performances. Neben Thermoboy FK erarbeitete er Stücke mit den Gruppen James & Priscilla und Power, Corruption & Lies und ist Teil verschiedener Bandprojekte, unter Anderem zusammen mit Thomas Schröder in Tthomas (Black Metal).

Thomas Schröder lebt und arbeitet in Leipzig. Der studierte Ethnologe und Sozialpädagoge beschäftigt sich in seiner Forschung mit den Zusammenhängen von Subkulturen und Gesellschaft und schloss sein Masterstudium in Europäischer Ethnologie mit einer Arbeit zur Kulturpraxis des Musikherausgebens ab. Seit 2016 macht er mit seinem Soloprojekt Giant Sweaters Noise- und Ambientmusik, ist Teil des Improvisationsprojektes Staxl Oll, spielt in den Gruppen Tthomas (Black Metal) und Pallets (Wave/Post-Punk). Er publizierte zuletzt in ›These Girls – 100 Einträge in die feministische Musikgeschichte‹ (12/2019 im Ventil Verlag) mit einem Text über die Musikerin Kate Bush und deren Bedeutung für avantgardistische und feministische Aufbrüche der Popmusik.

CREDITS
PROTAGONIST*INNEN  Janis Fisch, Thomas Schröder, Hayati San, Dr. Karin Walter, Björn Bertrams, Johannes Schulz, Reidar Nitz

SCHNITT  Janis Fisch
KAMERA  Anastasia Zeller, Janis Fisch, Thomas Schröder, Jan Felix Hahn
KOSTÜMBILD  Jan Felix Hahn
SPRECHER  Matthias Ruthenberg
TECHNIK  Carlos Heydt

Gefördert vom Senator für Kultur der freien Hansestadt Bremen und der Waldemar Koch Stiftung. 

Mit besonderem Dank an die Schwankhalle

JANIS FISCH & THOMAS SCHRÖDER
›POETIC SELF‹

online Film-Screening

JANIS FISCH & THOMAS SCHRÖDER
›POETIC SELF‹
online Film-Screening