D E
sch wa nk hal le
x

OGUTU MURAYA

›ON THIN ICE‹

Performative Lesung

FR 11.3. + SA 12.3. / 20 Uhr

In englischer Sprache

Am SA 12.3. mit Publikumsgespräch im Anschluss
Moderation: Patience Amankwah

#unterdiehaut

INFOS ZUR BARRIEREFREIHEIT ››
TICKETS ››

›That's the thing with a diary, though. In order to record your life, you sort of need to live it...Out in the world where it's so beautiful and complex and painful that sometimes you just need to sit down and write about it.‹ (David Sedaris)

Als Ogutu Muraya 2014 für sein Master-Studium von Nairobi nach Amsterdam zog, begann er ein Tagebuch zu führen. Aus seiner täglichen Praxis der Selbstreflexion in einer fremden Umgebung wuchs im Laufe der Jahre ein umfangreiches persönliches Archiv heran, das seine Diaspora-Erfahrung und ihre Herausforderungen dokumentiert. In der performativen Lesung ›On Thin Ice‹ liest der Performancekünstler Quinsy Gario Auszüge aus Murayas Texten. Die beiden Künstler begeben sich dabei in einen intensiven gemeinsamen Prozess: In jeder Lesung entstehen neue Fassungen des Textes, jede neue Textfassung verändert das Material für die nächste Lesung. Eine Feedback-Schleife der Erinnerung, die immer wieder neu geordnet und geschaffen wird.

Ogutu Muraya ist ein kenianischer Schriftsteller und Theatermacher. In seiner Arbeit sucht er nach neuen Formen des Geschichtenerzählens und versteht Kunst als Mittel, um Gewissheiten zu hinterfragen. Seine Arbeiten wurden in vielen Theatern und Festivals gezeigt, u.a. beim Afrovibes Festival (Amsterdam), Spielart Festival (München) und CLINCH Festival (Hannover).

Quinsy Gario ist ein Aktivist und Performance-Künstler, der in Curaçao geboren wurde und in St. Maarten aufwuchs, bevor er in die Niederlande zog. Quinsy ist bekannt für seine Opposition gegen die rassistische Figur des ›Zwarte Piet‹. Sein akademischer Hintergrund liegt in den Bereichen der Gender Studies und Postcolonial Studies, er absolvierte das Master Artistic Research Programm an der Royal Academy of Art in Den Haag.

CREDITS
TEXT / KONZEPT  Ogutu Muraya
PERFORMANCE  Quinsy Gario

Mit freundlicher Unterstützung des Veem House for Performance.

Informationen zur Barrierefreiheit
Die Lesung dauert ca. 70 Minuten ohne Pause. Es wird englische Lautsprache verwendet. Der Publikumsbereich auf der Tribüne ist bestuhlt. Es gibt zwei Rollstuhlplätze, die nach Verfügbarkeit reserviert oder als Ticktet-Kategorie im Onlineshop und an der Abendkasse ausgewählt werden können. Weitere Informationen zur Barrierefreiheit unserer Räumlichkeiten finden Sie hier. Wenn Sie Fragen haben kontaktieren Sie uns bitte unter ticket@schwankhalle.de oder 0421 520 80 70.

Triggerwarnung
Es werden Wut und Gewalt thematisiert.

TICKETS
Keine Reservierungen. Tickets online und bei allen Nordwest-Ticket Vorverkaufsstellen erhältlich. Restkarten  ab eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse.
ONLINE TICKETS BESTELLEN ›› 
FR 11.3. 20 Uhr
SA 12.3. 20 Uhr
Preise
Solidarisches Preissystem 14 / 10 / 7 EURO, Bremen Pass/Kultursemesterticket EURO. Keine weiteren Ermäßigungen. Online-Tickets zzgl. 1 EURO Gebühr.

Informationen zur aktuellen Corona-Regelung und zu unseren Hygienemaßnahmen finden Sie hier.

Bitte planen Sie für den Check-In-Vorgang etwas mehr Zeit ein und kommen Sie spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn, um Verzögerungen zu vermeiden.