D E
sch wa nk hal le
x

DAVID WEBER-KREBS

›THE GUARDIANS OF SLEEP‹

Performance

SA 4.12. / 18.30 Uhr + 21 Uhr
In englischer und deutscher Sprache. 
Dauer: ca. 70 Minuten

im Rahmen des Themenschwerpunkts Loslassen.

#loslassen

›› MO 6. + DI 7.12. GUARDIANS OF SLEEP (online)

TICKETS ››

Im Schlaf ist unser Körper verletzlich. Jede Nacht suchen wir Sicherheit und Geborgenheit, um uns für eine Weile von der Welt zurückzuziehen. Doch was genau brauchen wir, um wirklich loszulassen? David Weber Krebs schafft mit ›The Guardians of Sleep‹ einen theatralen Mikrokosmos, in dem die Beziehung zwischen Publikum und Performer*innen eine besondere Wendung erfährt. In einer Fülle von Bildern und Erinnerungen entfalten sich persönliche Lebensgeschichten, in die das Publikum eintaucht. Am Ende ihrer Erzählungen verstummen die Performer*innen, um eine*r nach der anderen auf der Bühne einzuschlafen. Während sie sich langsam dem Schlaf hingeben, verwandeln sich die Zuschauenden in die ›Guardians of Sleep‹. Licht und Dunkelheit, Aktivität und Passivität, Schauen und Angeschautwerden schwingen mit- und gegeneinander. Wie viel Verantwortung können wir für jemanden übernehmen, den wir nicht kennen? Und wann werden wir von Betrachtenden zu Wachenden?

David Weber-Krebs lebt und arbeitet als Künstler und Forscher in Brüssel. Er studierte an der Universität von Fribourg (CH) und an der Amsterdam School of the Arts. Weber-Krebs produziert und präsentiert seine Arbeiten in Theatern und anderen Kunstorten, unter anderen im Kaaitheater (Brüssel), Frascati (Amsterdam), Mousonturm (Frankfurt), Arnolfini (Bristol), Tseh Dance (Moscow), Steirischer Herbst (Graz), HAU (Berlin) und dem Panorama Festival (Rio de Janeiro). ›The Guardians of Sleep‹ ist aus performativen Praktiken und pädagogischen Prozessen in Theatern, Museen und Bildungseinrichtungen hervorgegangen und entwickelt sich bis heute weiter. In der Schwankhalle wird der Cast des Stücks um drei Bremer Performer*innen erweitert.

CREDITS
KONZEPT & REGIE David Weber-Krebs
PERFORMANCE Esther Adam, Julien Bruneau, Alondra Castellanos Arreola, Katharina Greeven, Irena Radmanovic, Sofie Ruffing 
KOSTÜM Anne-Catherine Kunz und Performer*innen
KÜNSTLERISCHE BERATUNG Marie Urban
KÜNSTLERISCHE ASSISTENZ / PRODUKTION Simone Basani
ILLUSTRATION Eva le Roi
PRODUKTION Infinite Endings

Koproduktion: Kaaitheater, Kunstencentrum BUDA, zeitraumexit. 
Mit freundlicher Unterstützung durch die flämischen Behördern und die Flemish Community Commission. Gastspiel im Rahmen des NFT. Dieses Projekt wird ermöglicht im Rahmen des Programms ›Verbindungen fördern‹ des Bundesverbands Freie Darstellende Künste, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

nft_farbig  BundesverbandfreieDK   FondsDaku  BKM_2017_Office_Farbe

 

TICKETS
Keine Reservierungen. Tickets online und bei allen Nordwest-Ticket Vorverkaufsstellen erhältlich. Restkarten  ab eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse.
ONLINE TICKETS KAUFEN ››
Preise
Solidarisches Preissystem 14 / 10 / 7 EURO, Bremen Pass/Kultursemesterticket 3 EURO. Keine weiteren Ermäßigungen. Online-Tickets zzgl. 1 EURO Gebühr.

Aufgrund der aktuellen Inzidenzwerte in Bremen gilt bei allen Veranstaltungen der Schwankhalle ab sofort die 2G-Regel (›Geimpft – genesen‹). ›› Mehr Infos