D E
sch wa nk hal le
x

ANTJE VELSINGER

›DREAMS IN A CLOUDY SPACE‹

Tanz

FR 26.11. + SA 27.11. / 20 Uhr
SO 28.11. / 16 Uhr

im Rahmen des Themenschwerpunkts Loslassen.

#loslassen #audiodeskription

SO 28.11. mit Haptic Tour, Live-Audiodeskription & Publikumsgespräch

Beginn der Haptic Tour um 15.15 Uhr. Wir empfehlen eine Voranmeldung unter ticket@schwankhalle.de für die Audiodeskription, damit wir Ihnen einen Kopfhörer/Empfänger reservieren können. 

››TICKETS

In unserer kapitalistisch geprägten Gesellschaft werden alte Körper oft über ihre Defizite definiert – darüber, was sie nicht mehr können und nicht mehr sind. Alte Körper konfrontieren die jüngeren mit ihrer eigenen Vergänglichkeit und dem drohenden Verlust von Leistungsfähigkeit. In ›Dreams in a Cloudy Space‹ unterzieht Antje Velsinger diese Sichtweise einer Revision und bezieht die (Selbst-) Wahrnehmung älterer Menschen ein.
Aufbauend auf ihren Recherchen in verschiedenen Altenheimen und Senior*innentreffs beschäftigt sich Velsinger mit körperlichen Qualitäten jenseits von Effizienz. Auf der Bühne begegnen sich eine 35-jährige und eine 75-jährige Tänzerin. Sie suchen Halt, sinken, fallen, stützen sich, genießen und nutzen diverse Tricks, um den Alltag zu meistern.
›Dreams in a Cloudy Space‹ lässt die Grenzen zwischen Aktivität und Passivität, Isolation und Rückzug, Freude und Resignation verschwimmen und fragt danach, mit welcher Haltung wir altern können.

Antje Velsinger arbeitet als freischaffende Choreographin und Performerin in Köln und Hamburg. In ihrer choreographischen Arbeit untersucht sie verschiedene Schnittstellen zwischen Bewegung, Soundinstallation und bildender Kunst. Sie studierte Choreographie und Performance am Institut für angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. 2014 war sie Residenzchoreographin bei K3 Tanzplan Hamburg. Von 2015-2017 war sie Mitglied des Graduiertenkollegs ›Performing Citizenship‹ und forschte im Rahmen ihrer künstlerisch-wissenschaftlichen Promotion zum Thema ›utopische Körper‹. Ihre Arbeiten wurden unter anderem gezeigt am Mousonturm Frankfurt, Tanzhaus NRW, PACT Zollverein Essen, C60 Bochum, Sophiensaele Berlin, Musikbiennale Zagreb und Kampnagel Hamburg. Ihre Choreographie ›LET’S FACE IT!‹ wurde für den Kölner Tanzpreis 2017 nominiert.

Zu der Vorstellung am SO 28.11. bieten wir eine Live-Audiodeskription für blinde Menschen und Menschen mit Sehbehinderung sowie eine Haptische Tour an. Haptische Touren sind Live-Führungen vor der Vorstellung, die es den Besuchern*innen ermöglichen, den Raum, die Darsteller, die Kostüme und Objekte sowie die wichtigsten Bewegungselemente der Aufführung durch Berührung und eigene Bewegung zu erleben.

Bitte melden Sie sich unter ticket@schwankhalle.de an, wenn Sie von diesem Angebot gebrauch machen möchten.

CREDITS
KÜNSTLERISCHE LEITUNG & CHOREOGRAPHIE  Antje Velsinger
TANZ  Pauline Payen & Brigitta Schirdewahn
PERFORMANCE VIDEO  Marlies Dietrich, Inge Jost & Antje Velsinger
BÜHNE  Sophie Aigner
VIDEO  Ayla Pierrot Arendt
SOUND  Julia Krause
KOSTÜM  Valentina Primavera
DRAMATURGIE  Heike Bröckerhoff
LICHT  Henning Eggers
PRODUKTIONSLEITUNG  Sabina Stücker

Koproduktion: Tanzhaus NRW Düsseldorf.
Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg / Behörde für Kultur und Medien, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Fonds darstellende Künste, Kunststiftung NRW.

Mit freundlicher Unterstützung von tanzfaktur Köln, Lichthoftheater Hamburg, Altenzentrum Deckstein-Clarenbachwerk Köln, Seniorenhaus Heilige Drei Könige Köln, DRK Seniorentreff Haus Ottensen Hamburg.

Gastspiel ermöglicht durch die NPN-Gastspielförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.

NPN   BKM_2017_Office_Farbe


TICKETS
Keine Reservierungen. Tickets online und bei allen Nordwest-Ticket Vorverkaufsstellen erhältlich. Restkarten  ab eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse.
›› ONLINE TICKETS BESTELLEN
Preise
Solidarisches Preissystem 14 / 10 / 7 EURO, Bremen Pass/Kultursemesterticket 3 EURO. Keine weiteren Ermäßigungen. Online-Tickets zzgl. 1 EURO Gebühr.

Aufgrund der aktuellen Inzidenzwerte in Bremen gilt bei allen Veranstaltungen der Schwankhalle ab sofort die 2G-Regel (›Geimpft – genesen‹).
›› Mehr Infos