D E
sch wa nk hal le
x

Roberto Zappalà

Anticorpi

dancing roads

Tickets

SA 12. NOV 2016
20 uhr

SO 13. NOV 2016
19 uhr

Eintritt
16€, 10€ ermäßigt
Bremen Pass 3€

Virale Prozesse – wie viel Chaos oder welche Ordnung steckt dahinter? Inspiriert von mikrobiologischen Beobachtungen überträgt der italienische Choreograf Roberto Zappalà die Bewegungsdynamiken von Viren in eine bestechende Tanzkomposition. In ANTICORPI, dem abschließenden Teil seiner Trilogie Sudvirus, schenken sieben Tänzer_innen den winzigen Anstiftern physische Präsenz,. Ihr Zusammenspiel wird zu einem lebendigen Bild gesellschaftlicher Prozesse. Vorangetragen von der Musik, die als akustisches „Kontrastmittel “ auch Klänge von Bach, Vivaldi, und  Paganini in eine elektronische Soundkomposition einbindet, werden Phänomene der Ansteckung und deren Auswirkungen plastisch, sinnlich, spürbar. Gleich einem Mantra infiltriert ein sizilianischer Zungenbrecher die Musik, dringt wie ein Virus in Hymnen ein, diese „demonstrativen Gefüge absoluter Zugehörigkeit“ (Zappalà), und erschafft dort unerforschte Räume. So weist das Bühnengeschehen auch auf die Vielfältigkeit des Lebendigen.

 

Idee: Nello Calabrò und Roberto Zappalà | Choreografie, Licht, Kostüm: Roberto Zappalà | Tanz: Gaetano Badalamenti, Maud de la Purification, Alain El Sakhawi, Roberto Provenzano, Fernando Roldan Ferrer, Ilenia Romano, Valeria Zampardi | Choreografische Assistenz: Daniela Bendini, Paola Valenti | Musik/ Soundkomposition: Salvo Noto, Originale von J.S. Bach, R. Paganini, A. Vivaldi, M. Herbert | Fotos: Alfredo Anceschi , Nadir Bonazzi| Produktion: compagnia zappalà danza / Scenario Pubblico internationales choreografisches Zentrum Sizilien | In Kollaboration mit: GoteborgsOperan Danskompani, Civitanova Danza/Amat, Fondazione Nazionale della Danza (Reggio Emilia) | Unterstützt von: Ministero per i Beni e le Attività Culturali, Regione Siciliana Ass.to al Turismo, Sport e Spettacolo| Uraufführung: Mai 2013, Reggio Emilia/Italien.

 

Roberto Zappalà gründete nach über zehn Jahren Tanzkarriere in namhaften europäischen Ensembles 1989 die compagnia zappalà danza, die heute eine der gefragtesten Tanzkompanien Italiens ist. Die Compagnia zappalà danza und Scenario Pubblico, wurden vom italienischen Kulturministerium als Zentrum für nationale Tanzproduktionen anerkannt und bilden nun die dritte Struktur mit diesem Titel. Ansässig im von Zappalà geleiteten Zentrum für Performing Arts Scenario Pubblico in Catania, Sizilien, arbeitet, produziert und koproduziert die Kompanie oft in Kooperationen mit internationalen Partnern. Neben seiner Arbeit als Choreograf, u. a. auch für Musicals und Opern, ist Zappalà europaweit sowie an der Universität von Catania als Dozent für Tanz und Performance tätig, kuratiert und leitet Tanzfestivals in Italien. www.compagniazappala.it.