D E
sch wa nk hal le
x

SORGENFREI 1

Kristina Brons ›Sorgenfrei I – VI‹

Aufruf & Präsentation
DO 18. MAI 19 uhr Eintritt 3 Euro
FR 19. MAI 18 - 20 uhr Kombiticket mit Finissage Surplus Value Management 5 Euro | ab 20 uhr 3 Euro (nur Finissage)

Die Hamburger Regisseurin Kristina Brons stellt sich öffentlich einer privaten Herausforderung: Sie will eine Patientenverfügung für oder gegen lebensverlängernde Maßnahmen ausfüllen. Und zwar richtig. Sie richtet hierfür eine offene Sprechstunde in Sorgenfrei 1 ein, trifft auf Fremde, Freunde und ExpertInnen. Gleichzeitig geht es um zwei Schwestern: Sie müssen entscheiden, was mit ihrer Mutter geschehen soll. Der Haushalt im Sorgenfrei 1 muss gemeinsam aufgelöst werden und sie streiten darum, ob die Apparate abgestellt werden sollen, die ihre Mutter am Leben halten. So war es der Wunsch der Sterbenden, festgelegt in der Patientenverfügung. Aber die jüngere Schwester mag nicht loslassen... Die Ergebnisse dieser kollektiven Auseinandersetzung mit Formular und Thema werden zu einem szenischen Erlebnis, das die Furcht nimmt. Eine Theater – Installation von und mit Kristina Brons und Janine Claßen.

›››

Die Hamburger Regisseurin Kristina Brons öffnet das Haus in Sorgenfrei 1 zeitweise für ‚Sprechstunden’ nach Absprache zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgungsvollmacht.

SORGENFREI I - VI ist eine einmonatige tiefe Auseinandersetzung zum Thema: Wie fülle ich eine Patientenverfügung aus ohne ständig Angst zu kriegen? Keiner macht das gerne. Jeder und jede wird wohl irgendwann mal was damit zu tun haben. Es soll ja Leute geben, die verwandeln sich in Krisensituationen zum Stand-Up-Comedian, andere hingegen haben jetzt schon Sorge, dass sie dann nur weinen müssen.

Aufruf

Für die Recherche und die Entwicklung einer theatralen Installation sucht Kristina Brons nach Interessierten, die Lust haben, ein Gespräch darüber zu führen und Teil dieser Arbeit zu werden, indem sie von Erfahrungen und Ängsten auf diesem Gebiet berichten.

Bei Interesse melden Sie sich gerne unter kristinabrons@gmx.de zur Vereinbarung eines Termins für ein Gespräch

Sorgenfrei 1

Sorgenfrei 1 28205 Bremen
ist eine künstlerisch-wissenschaftliche Zwischennutzung von März bis Juni 2017.
Ein Projekt der AG Kunst als Forschung der Jungen Akademie und der Schwankhalle in Kooperation mit dem Klinikum Bremen-Mitte. Gefördert von der Karin und Uwe Hollweg-Stiftung.