D
sch wa nk hal le
x

Coax Collective Orchestra, Solea, Filippa Gojo Quartett, Lentz Vorfeld Hammerschmidt, S.A.F.T.

MIBNIGHTJazzfestival 2016

Tickets

SA 27. FEBRUAR
ab 20 uhr

Eintritt
20€, ermäßigt 10€ , Soli-Ticket 30€, BremenPass 3€
Festivalpass 30€

Die aufregende Vielfalt des Jazz entdecken! Zum MIBNIGHT Jazzfestival am 26. und 27. Februar 2016 lädt die Musikerinitiative Bremen wieder in die Schwankhalle. Hochkarätige internationale und nationale Musiker und Musikerinnen präsentieren eindrucksvoll die unterschiedlichen aktuellen Stile. Mehr Infos zum Festival hier: www.musikerinitiative-bremen.de

20.00 uhr, neuer Saal
Filippa Gojo Quartett (D)
›Singing out of the box‹ ist das Motto der Band und meint damit das Beschreiten neuer Wege, sowohl stimmlich als auch konzeptionell. Einige neuere Stücke sind gar im Vorarlberger Heimatidiom von Filippa Gojo verfasst. Sie drücken dadurch noch mehr Tiefe und Innigkeit aus.
Kenny Garrett: ›Diese Musik hat mich berührt.‹
Filippa Gojo – Gesang,
Christian Lorenzen – Piano,
David Andres - Bass,
Christoph Hillmann - Schlagzeug, Perkussion

20.45 uhr, alter Saal
Lentz
Vorfeld
Hammerschmidt (D)
Das Ensemble bewegt sich teilweise im Bereich freier Improvisation und präsentiert kammermusikalisches Schaffen mit einer Intensität und einem ausgeprägten Sinn für farbliche Nuancen und luftige Klangflächen , wie man es so nur selten erleben kann.
Ulrike Lentz – Flöte,
Michael Vorfeld – Perkussion, Saiteninstrumente, Elektro-akustische Instrumente,
Reinhard Hammerschmidt – Bass

21.30 uhr, neuer Saal
Coax Orchestra (F)
Die Musik des von Schlagzeuger und Komponist Yann Joussein gegründeten und geleiteten Orchesters ist inspiriert von Ornette Colemans Prime Time Band und John Zorns Naked City Ensemble. Sie liegt im Grenzbereich von frei improvisierter Musik, Jazz und Disco. Schon die Besetzung mit sechsköpfiger Rhythmusgruppe und zwei Bläsern ist ungewöhnlich.
Antoine Viard – Sax,
Aymeric Avice – Trompete, Perkussion,
Julien Desprez – Gitarre,
Simon Henocq – Gitarre,
Romain Clerc-Renaud – Piano,
Xuan Lindenmeyer – Bass,
Rafaëlle Rinaudo - Elektrische Harfe,
Yann Joussein – Schlagzeug, Komposition

22.15 uhr, alter Saal
S.A.F.T. (D)
Die Band spielt Musik aus eigener Feder aber auch Covers in eigener Interpretation. Von Beatles Klassikern bis zu Jazz-Rock Nummern à la Billy Cobham oder Stücken von Sting ist alles dabei , was die Musiker zu Ihren persönlichen Favoriten zählen.
Julian Fischer – Gitarre,
Rezas Askari – E- Bass,
Oliver Spanuth – Schlagzeug

23.00 uhr, neuer Saal
Solea (D)
Für dieses Trio, das seine Wurzeln im zeitgenössischen europäischen Jazz hat, gibt es keine Trennlinie zwischen Jazz, Pop, Kammermusik oder Avantgarde. Ihre Eigenkompositionen vereinen mühelos klare, eingängige Melodien mit harmonischer und rhythmischer Komplexität.
Markus Horn – Piano,
Lars Hansen – Bass,
Heinz Lichius – Schlagzeug