D E
sch wa nk hal le
x

Markus&Markus

Ibsen: Peer Gynt

Tickets

FR 11.+ SA 12.MÄRZ 2016
20 uhr
neuer Saal

FR anschließend ›Kopfsprünge‹ des Zentrums für Performance Studies der Uni Bremen und dem Theater der Versammlung, einem Nach(t) Gespräch als Performance

Markus&Markus kehren mit dem dritten Teil ihrer Ibsen-Trilogie in die Schwankhalle zurück. Ibsens Peer Gynt versucht mit Lügengeschichten, der Realität zu entgehen. Der Protagonist von ›Ibsen: Peer Gynt‹ ist dement. Er hat neun Kinder, doch er kann sie nicht treffen, weil eine Mauer gebaut wurde. Markus&Markus folgen ihm in seine Welt. Sie gehen mit ihm einen Weg, der keine Mauern, keine Grenzen und keinen Blick zurück kennt. Oft wurde ihnen daher der Vorwurf gemacht, auf dem Rücken von Schutzbefohlenen Karriere zu machen. Ständig wurden sie gefragt: Wer hat Euch das erlaubt? Ihr nehmt ihn aus. Aber wenn eine ›gesunde‹ Person für Peer entscheidet, dass er nicht an diesem Theaterprojekt teilnehmen darf: Ist dann seine Würde gewahrt? Wer geistig nicht mehr folgen, wer nicht mehr sinnvoll kommunizieren kann, droht, aus der menschlichen Gemeinschaft herauszufallen. Der läuft Gefahr, vom Menschen zur Sache zu werden, vom ›Jemand‹ zum ›Etwas‹.

Credits
Markus&Markus sind Katarina Eckold, Lara-Joy Hamann, Markus Schäfer, Markus Wenzel und als Gast Herbert

Koproduktion: Gessnerallee Zürich, ROXY Birsfelden, LOT Braunschweig und SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin - Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten, sowie von Fonds Darstellende Künste e.V., MWK Niedersachsen, Stiftung Niedersachsen und Kulturbüro der Stadt Hildesheim. Mit freundlicher Unterstützung von Funk Optik.

Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Theater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.
 

NPN

 

PREMIERE 3. SEPTEMBER 2015

IBSEN: PEER GYNT - Trailer from Markus&Markus on Vimeo.