D E
sch wa nk hal le
x

Weird Xperience

zeigt einen japanischen Monsterfilm von 1974

Filmvorführung

Tickets

FR 12. MAI 2017
21:30 uhr
Alter Saal
Gezeigt wird ein japanischer Monsterfilm von 1974 mit einem Mann in einer Art Echsenkostüm, der Miniaturmodelle zertrampelt von gegen einen Riesenroboter kämpft.

Eintritt 5€

Laut einer alten Legende aus Okinawa, soll wenn ein schwarzer Berg in den Bergen hoch über die Wolken hinaus ragt, ein Monster auftauchen und versuchen, die Welt zu zerstören. Als diese Prophezeiung eintrifft ist es zum allgemeinen Erstaunen Godzilla der Zerstörer. Schnell ist das Geheimnis gelüftet. Dieser Godzilla ist gar nicht der echte, sondern ein riesiger Roboter namens „King Kong“, der von Außerirdischen hergestellt wurde, um ihnen zu helfen, die Erde zu unterjochen. Da hat die Menschheit Glück, dass bald schon der echte Godzilla auftaucht und sich dem stählernen Unhold stellt…
Godzillas Gegner hört in der deutschen Fassung zwar auf den (in einem genialen Marketing-Rip-Off-Coup für den deutschen Markt erdachten) Namen „King Kong“, ist in Wahrheit aber einer der populärsten Gegner Godzillas: Mecha-Godzilla. Großer Spaß, wie der immer neue Gadgets hervorzaubert, die dem echten Godzilla schwer zusetzten. Und dann taucht noch King Caesar auf, ein Mischung aus Drache und Kuschelhund. Der sieht erst mal lustig aus, ist aber mit ernsten politischen Ambitionen dem Beschützer der Insel Okinawa nachgebildet. Eben jene war bis zwei Jahre vor Dreh des Filmes von den Amerikaner besetzt und zum Armeestützpunkt gemacht worden. Man muss also nicht lange nachgrübeln, für wen die affengesichtigen Invasoren aus dem Weltall mit ihrer Superwaffe Mecha-Godzilla stehen. 

„King Kong gegen Godzilla“ ist ein unterhaltsames Pulp-Spektakel (inklusive sinisteren und ultracoolen Geheimagenten mit Sonnenbrille und hochgeschlagen Trenchcoat-Kragen in XXL). Immer was los hier. Da wird jemand gefangen genommen, ist auf der Flucht oder legt sich mit den Affenmenschen aus dem Weltraum an. Und am Ende haben dann ja auch die Monster ihren großen Auftritt. Mission erfüllt.

Weird Xperience