D E
sch wa nk hal le
x

Eva Meyer-Keller

Katastrophen­kompositionen

Tickets

SA 12. + SO 13. SEPTEMBER
19 uhr
alter Saal
ca. 45 min.

Eintritt
Einheitspreis 9€

›Katastrophenkompositionen‹ ist eine Performance mit Kindern für Erwachsene. Die Choreografen Eva Meyer-Keller und Kay Grothusen und der Musiker Rico Repotente betreiben mit einer Gruppe von Kindern im Alter von 10 bis 12 Jahren intuitive Katastrophenforschung. Mit Hilfe von Alltagsgegenständen wie Streichhölzern, Zuckerwürfeln, Salz, Bohnen und Papier orchestrieren die Kinder Katastrophen und Unfälle. Das erwachsene Publikum kann die Klangerzeugung auf der Bühne mitverfolgen, die ›Katastrophenkompositionen‹ im Dunklen anhören und diese um eigene Assoziationen erweitern. Es entsteht eine rührende Diskrepanz zwischen der Herstellung des unvorstellbar Schrecklichen und der sorgsamen und spielerischen Weise, in der es erzeugt wird. 
Im Anschluss an die Vorstellung präsentieren wir den Film ›Von Menschen gemacht‹, eine Dokumentation des Vorläuferprojekts ›Bauen nach Katastrophen‹. In einem Workshop, der den Vorstellungen vorangeht, werden spielerisch grundlegende physikalische und soundtechnische Kenntnisse vermittelt, vor allem aber werden die Kinder ihr Wissen über die Folgen des Klimawandels austauschen und für den Umgang mit Medien sensibilisiert.

Credits
Workshop und Performance von Eva Meyer-Keller, in Zusammenarbeit mit Kay Grothusen und Rico Repotente (ursprünglich entwickelt und aufgeführt mit Sybille Müller im Rahmen der Tanznacht Berlin 2014, damals gefördert durch den Fachbereich Kunst und Kultur, Bezirksamt Mitte, Bezirkskulturfonds)
Kooperationspartner: Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung Bremerhaven. 

Gastspiel von Eva Meyer-Keller ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder. 

Eva Meyer-Keller

 

NPN