D E
sch wa nk hal le
x

Phil Hayes & Christophe Jaquet

Love & Happiness

Tickets

DO 21. & FR 22. APRIL 2016
20 uhr
neuer Saal
in englischer, französischer und deutscher Sprache mit Übertiteln
am DO 21. APRIL anschließend Publikumsgespräch in englischer Sprache

Wie drücken Männer Liebe aus? In dem szenischen Konzert ›Love & Happiness‹ reden und singen fünf Männer genau darüber. Sie legen Bekenntnisse ab, erzählen Geschichten und verhandeln Unstimmigkeiten. Liebe zu zeigen, heißt sich sichtbar machen. Sichtbar sein, bedingt Mut zur Wahrhaftigkeit.
In seinem Buch ›How Music Works‹ beschreibt David Byrne das Phänomen, dass bei der Rezeption von Pop-Musik beim Publikum immer der Wunsch vorherrscht, einen Bezug zwischen den persönlichen Gefühlen und Erfahrungen des Musikers und dem Song herstellen zu können. Man fragt sich: hat er oder sie das ›wirklich‹ erlebt? Oder: ist das eine ›wahre Geschichte‹, die er da singt? Deshalb befassen sich die Regisseure, Performer und Musiker Phil Hayes aus Zürich und Christophe Jaquet  aus Lausanne auch Fragen von Authentizität und Urheberschaft. Was genau ist mit den Worten ›wahr‹ und ›wirklich»‹ gemeint – und ist das überhaupt wichtig?

Credits
Mit: Alain Borek, Christian Gibbs, Phil Hayes, Christophe Jaquet, Herwig Ursin
Regie: Phil Hayes
Konzept: Phil Hayes, Christophe Jaquet
Songs: Phil Hayes
Dramaturgie: Julia Hintermüller
Licht: Tina Bleuler, Electricgold
Video: Susanne Hofer/flimmern.ch
Ton: Susanne Affolter
Assistenz: Nadine Tobler
Produktionsleitung Lukas Piccolin

Presse
›Heiß geliebte Sorgenfalte‹ NZZ

Koproduktion: Gessnerallee, Zürich, Arsenic Centre d'art scénique contemporain, Lausanne und Kaserne Basel. Gefördert von Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung, Migros-Kulturprozent/Pour-cent culturel Migro, Ville de Lausanne, Ernst Göhner Stiftung, Stanley Thomas Johnson Stiftung, Affaires culturelles du Cantone de Vaud.


PREMIERE 20. NOVEMBER 2014

Love & Happiness Teaser A from flimmern on Vimeo.