D E
sch wa nk hal le
x

Fabian Aimar & Günther Grollitsch

Der Eintänzer

Tanztheater präsentiert von steptext dance project

FR 2. +  SA 3.2. / MI 14. + DO 15.2.
20 Uhr

Eintritt
16 Euro / 10 Euro ermäßigt
Bremen Pass 3 Euro

Als ›Eintänzer‹ bediente der junge Billy Wilder in den 1920er Jahren im Berliner Hotel Eden den Vergnügungshunger der vibrierenden Kulturmetropole. Was bedeutet es, den eigenen Körper tanzend zu Markte zu tragen? In einer Zeit der Gegensätze: der unbändigen Lebenslust, sexuellen Freizügigkeit und künstlerischen Experimentierfreude einerseits und der Erinnerung an den zurückliegenden Krieg und der Konfrontation mit einer erneut bedrohlichen politischen Situation andererseits? Billy Wilder hielt seine Erlebnisse in Texten fest, die Choreograf Günther Grollitsch und Regisseur Fabian Aimar im Trio mit der fast 80jährigen Pionierin zeitgenössischer Tanzpädagogik Gisela Peters-Rohse auf ihre Relevanz für die Gegenwart befragen. Leichtfüßiges und Bitteres, Tragik und Humor treffen in einem schillernden Reigen aufeinander und erzählen von Aufruhr und Abgrund. 

Credits
CHOREOGRAFIE, TANZ, BÜHNE, KOSTÜME Günther Grollitsch
REGIE, SCHAUSPIEL Fabian Aimar
TANZ Gisela Peters-Rohse
TEXTINSPIRATION Billy Wilder, Ulrich Tukur: ›Herr Ober, bitte einen Tänzer!‹ Audio-CD, Patmos Verlag, Düsseldorf 1999
TECHNIK, LICHT Timo Reichenberger
ÖA-TEXT Maja Maria Liebau
Eine KOPRODUKTION mit steptext dance project.


Gefördert durch Der Senator für Kultur Bremen
Unterstützt von Sparkasse Bremen, Waldemar Koch Stiftung, Beate + Hartmut Schaefers Stiftung.