D E
sch wa nk hal le
x

Jan van Hasselt

Globo

Lecture performance

Tickets

MI 8.11. 2017
21 Uhr

in deutscher und portugiesischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Solidarisches Preisystem
14/10/7 Euro, 3 Euro Bremen Pass
Studierende im ersten Semester, sowie Auszubildende im ersten Lehrjahr erhalten mit entsprechendem Nachweis freien Eintritt
Tickethotline 520 80 70 oder ticket@schwankhalle.de

Der Bremer Filmemacher Jan van Hasselt reiste mehrmals nach Rio de Janeiro, um einen Dokumentarfilm über den Bau eines Stahlwerks zu drehen. Daraus wurde nichts, denn sein Auftraggeber gab das Material nicht frei. Zwischen WM und Olympiade fand sich van Hasselt mitten in der Protestbewegung gegen den Bauwahnsinn, die geräumten Favelas und die militärische Belagerung Rios wieder. Die Auseinandersetzungen wurden zu einem Kampf um das richtige Bild: das der Stadt oder des Unternehmens und um die Frage, wer was filmen darf. Auf der Bühne wird das Ringen um die mediale Wahrheit fortgesetzt.
Zum Sound von Marc Richter präsentiert die Lecture-Performance Material aus dem nicht freigegebenen Film und von den Protesten, Dreh- und Reisetagebuchtexte, Essays sowie Nachrichten aus dem Rio von heute, wo das olympische Dorf und das Maracanar-Stadion verfallen.

Der Besuch der thematisch verwandten Vorstellung ›Mining stories‹ von Silke Huysmans und Hannes Dereere am 8.11. um 19.30 Uhr ist möglich und wird sehr empfohlen.

Credits
Lecture-Performance   Jan van Hasselt
Live-Musik   Marc Richter (Black to Comm)

 

Trailer_Globo_2017 from Jan van Hasselt on Vimeo.