D E
sch wa nk hal le
x

eigenARTig

Science of Signs II: Oráculo

Gal Naor & Matan Zamir / The progressive wave, (IL/DE)

Tickets

13.4.  20 uhr
im Anschluss Publikumsgespräch. Moderation: Henning Bleyl, Kulturwissenschaftler und Journalist
Dauer 90 min

Eintritt
16 Euro, ermäßigt 9 Euro
Bremen Pass 3 Euro

ORÁCULO erforscht Bezüge zwischen Wissenschaft, Performance und Philosophie. Worin überschneiden sich Ergebnisse jüngster Studien und Botschaften ältester Lehren? Die Künstler_innen von The progressive wave holen ihre Entdeckungen auf die Bühne: Ihr Stück ist der zweite Teil der Trilogie SCIENCE OF SIGNS, in der Gal Naor & Matan Zamir eine performative Sprache für Universalwissen entwickeln. Mit heiligen Schriften als Regieinspiration und Suchbewegungen als Choreografie bespielt das hochkonzentrierte vierköpfige Ensemble sein Labor. Hier ergänzen Tanz, geschriebene und Gebärdensprache, Sounds und Videos einander. Jeder Moment bietet Sinneseindrücke an, statt Inhalte zu erklären. ORÁCULO ist eine Einladung dorthin, wo Geheimnisse, alte und neue Gedanken tanzen, schimmern und klingen.
 
Credits
KONZEPT, KÜNSTL. LEITUNG, CHOREOGRAFIE, KOMPOSITION   Gal Naor, Matan Zamir
VON UND MIT   Jessica Comis, Louis Edler, Iyar Elezra, Gal Naor
BÜHNE, LICHT, VIDEO, TECHN. LEITUNG   Marc Jungreithmeier
PAPIER-, SEIL-, TEXTILDESIGN   Ori Efrat
KOSTÜME   Don Aretino
REQUISITE, MASKE   Hermes Pittakos
OUTSIDE EYE   Sigal Zouk
BEARBEITUNG DER KOMPOSITION   Daphna Keenan
BERATUNG GEBÄRDENSPRACHE   Ace Mahbaz, Rita Mazza
PRODUKTIONSLEITUNG   M.i.C.A. – Movement in Contemporary Art
PRODUKTIONSASSISTENZ   Sveta Azriel, Aleksander Ceresnjes, Iulia Postelnicu
REGIEASSISTENZ   Dana Scherer

Eine Produktion von the progressive wave in Koproduktion mit dem ID Festival Berlin. In Kooperation mit Theater Thikwa und mit Unterstützung von Ballhaus Ost, Sasha Waltz & Guests, Polyphony, Theaterhaus Mitte sowie Heilehaus (Berlin).
Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und die Szloma-Albam-Stiftung.

eigenARTig - Internationales Festival inklusiver Tanzkunst
präsentiert von stepext dance project