D E
sch wa nk hal le
x

edgarundallan

Staging Synthesizer

Experimentelles Diskussionsformat

Tickets

SA 10. DEZEMBER 2016
19 uhr
alter saal

Anschließend kollektives Jahresendritual mit 24 Stunden Singen & Backen & Sauna
für alle! (Eintritt frei)

Eintritt
7€ Einheitspreis
3€ mit Bremen Pass

›Liebe Bremer_innen, wir müssen reden!‹, schreiben uns edgarundallan aus Hildesheim, ›Über die Kunst in Bremen und Bremen in der Kunst. Und dabei ist einiges zu klären: Wie können Rückzug und Resignation der Künstler_innen vermieden werden? Wer sorgt dafür, dass nicht alle Künste über einen Kamm geschoren werden? Und welche Barrieren müssen beseitigt werden, damit echte Teilhabe möglich wird?
Der ›Staging Synthesizer‹ lädt kurz vor Jahresende zum Diskutieren ein und lässt dabei verschiedene Perspektiven zu Wort kommen: Kulturpolitiker_in, Künstler_in, Förder_in, Institution_in, Scheinwerfer_in, Stadtmusikant_in. Was dabei herauskommt, weiß niemand. Wir können nur sagen, was der Synthesizer kann: Spielregeln, inhaltliche Inputs, interaktive Feedbackschleife, Scheitern. Und was der Synthesizer nicht kann: Souveräne Moderation, Sitzkreis, Vierte Wand, Eskalation. Lasst uns spielerisch nachdenken über Bremens kulturelle Identität. Wofür wir sie brauchen, was uns an ihr stört und wie wir sie erträumen.‹

Gäste sind: Christine Gorny von Radio Bremen, Libuse Cerna vom Bremer Rat für Integration und Globale - Festival für grenzüberschreitende Literatur, Doris Weinberger (Bildende Künstlerin) und Arno Gottschalk von der SPD

Der ›Staging Synthesizer‹ mündet in ein kollektives Jahresendritual: Passend zum 3. Advent lädt die Schwankhalle jung und alt zum exzessiven Weihnachtslieder-Singen, Plätzchenbacken und saunieren ein. Wir beginnen am Sa. 10.12. um 20.00 und enden am So. 11.12. um 20 Uhr. Melodien und Rezepte, Strophen und Zutaten, Klavier und Ofen stehen bereit.