D
sch wa nk hal le
x

Das Maul ist der Text. Stimmen im Spektrum zeitgenössischer Klangaktionen

19. Festival für zeitgenössische Musik in Bremen

FR 25. - SO 27. NOV 2016
Schwankhalle & Sendesaal Bremen


Eintritt
Konzert 1,3, 4 jeweils 20€, 12€ ermäßigt
Konzert 2 18€, 10€ ermäßigt
Alle Konzerte 70€, 40€ ermäßigt
Tageskarte Samstag 40€, 25€ ermäßigt
Tageskarte Sonntag 25€, 15€ ermäßigt
Festivalticket 75€, 45€ ermäßigt
Diskurs jeweils 5€
Tickets erhältlich unter info@pgnm.de oder  telefonisch 0421 33 993 50

SO 27. NOV 2016
Schwankhalle

11 Uhr
Vortrag und Gesprächsrunde III
Prof. Dr. Dieter Mersch (Zürich) Philosoph
Anspruch und Unheimlichkeit der Stimme
Im Anschluss: Gespräch mit den KomponistInnen und InterpretInnen
Moderation: Ruth Jarre

15 Uhr
Gesprächsrunde IV
Gespräch mit den KomponistInnen und InterpretInnen
Moderation: Ruth Jarre

An den Gesprächsrunden nehmen teil: Gunnar Brandt-Sigurdsson, Audrey Chen, Isabelle Duthoit, Andreas Fischer, Hans-Joachim Hespos, Shelley Hirsch, Robin Hoffmann, Joëlle Léandre, Annina Machaz, Dieter Mersch  Zad Moultaka, Heiko Müller, Maggie Nicols, Samir Odeh-Tamimi, Christoph Ogiermann, Natalia Pschenitschnikowa, Angela Postweiler, Uwe Rasch, Irène Schweizer, Theda Weber-Lucks

18 Uhr
Konzert 4: Großes Abschlusskonzert

Luigi Nono
Djamila Boupachà (1962) für Sopran solo aus: Canti di Vita e d’Amore

Solo Isabelle Duthoit

Jennifer Walshe
Language Ruins Everything (2013) für Countertenor, Klavier, Freiwilligen-Chor und DVD

Aaron Cassidy
I, purples, spat blood, laugh of beautiful lips (2006) für Solostimme

Hans-Joachim Hespos
donaia (1986) für Sprechstimme, Mitail, Oboe, Bassetthorn in F, Pikkolokornett in es, Violoncello und große Trommel

Heiko Müller
... singe das, was falsch klingt, richtig, klingt es richtig, was du singen sollst, ist es falsch – fick dich (2016) für Sopran solo Uraufführung

Trio Les Diaboliques

Angela Postweiler (Deutschland) Stimme, Isabelle Duthoit (Frankreich) Stimme/Klarinette Daniel Gloger (Deutschland) Countertenor
MAM. Manufaktur für aktuelle Musik (Deutschland)
Natalia Pschenitschnikowa (Russland/Deutschland) Stimme
Annina Machaz (Schweiz) Sprechstimme
Trio Les Diaboliques [Joëlle Léandre (Frankreich) Kontrabass/Stimme,
Maggie Nicols (Schottland) Stimme, Irène Schweizer (Schweiz) Klavier]

Das Konzert wird von Deutschlandradio Kultur mitgeschnitten.

Festivalprogramm als pdf herunterladen

Mit freundlicher Unterstützung durch den Senator für Kultur Bremen, Karin und Uwe Hollweg Stiftung, Waldemar Koch Stiftung, WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Michael und Barbara Grobien Stiftung, Mariann Steegmann Foundation, Konzert des Deutschen Musikrats, Pro Helvetia.