D E
sch wa nk hal le
x

Festival Baila España - 3 Stücke

Unoda / Encuentros / Qué Importa El Abismo

LETONJA / SANTACANA / COLMENERO DÏAZ

Tickets

FR 26.10.
20 Uhr

Tickets
18 EURO / 10 EURO Ermäßigt Bremen Pass 3 EURO

UNODA
Helge Letonja 
An der 7. Ausgabe von BAILA ESPAÑA ist steptexts Leiter Helge Letonja erstmals auch als Choreograf beteiligt. Sein Duett UNODA kreiert er zu Kompositionen von Benet Casablancas, die 2019 auf dessen neuem, vom Instituto Cervantes unterstützten Album mit dem Bremer Ensemble New Babylon veröffentlicht werden. Die Musik dieses „Porträts” des Preisträgers des Premio Nacional de Música und akademischen Direktors des Konservatoriums del Liceu Barcelona setzt dabei vielschichtige Impulse. Mit ihren Bezügen zu Werken spanischer Künstler sowie zu Cees Nootebooms literarischen Reflektionen spanischer Kunst und Kultur inspiriert sie einen nuancierten Transfer in den Tanz. Eine Uraufführung, die in der Begegnung zweier Tanzender Einladungen in unterschiedlichste künstlerische Welten birgt.

Credits
Choreografie: Helge Letonja / Komposition: Benet Casablancas / Tanz: Oh Chang Ik, Sophie Vergères / Licht: Timo Reichenberger / Produktion: steptext dance project / Koproduktion: Instituto Cervantes Bremen
steptext.de


ENCUENTROS
Denis Santacana Compañia de Danza / Deutsche Erstaufführung
Voll dynamischer Sinnlichkeit und choreografischer Finesse tanzen Denis Santacana und Víctor Fernández ein Duett, in dem sie unterschiedliche Varianten ihrer Begegnung entwerfen: „Jede kleinste Bewegung und Handlung kann den Beginn gänzlich neuer Wege bedeuten.“ In ihren Annäherungen verschmelzen Flamenco, weitere spanische Tanztraditionen und zeitgenössische Bewegungskunst zu einer bestechend eigenständigen Formensprache. Symbolisch in ein Glas gefüllt, wird Wasser zum spiegelnden Medium veränderlicher Selbstbilder, zum Zeichen für verfließende Momente, die von der Möglichkeit erzählen, sie mit immer wieder anderen Entscheidungen zu füllen. „Vielleicht ist es an der Zeit, sich von inneren Fluten mitreißen zu lassen. ENCUENTROS wurde in Spanien mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Credits
Künstlerische Leitung, Choreografie, Tanz: Denis Santacana / Choreografie, Tanz: Víctor Fernández / Komposition: Victor Guadiana / Licht: Emilio Cordero /
Foto: Juan Carlos Toledo
Unterstützt von: Basque Country Goverment and Donostia Kultura
Das Gastspiel von ENCUENTROS findet im Rahmen des von der Aktion Mensch geförderten Projekts eigenARTig – Theater für Alle statt.
denissantacana.com

 
ELLA POEMA TOGO: QUÉ IMPORTA EL ABISMO
Aïda Colmenero Dïaz / Deutsche Erstaufführung
QUÈ IMPORTA EL ABISMO handelt von Abgründen und Selbstbehauptung, von tiefen Verletzungen und der Wehrhaftigkeit im Umgang mit ihnen. Ergreifend aufbegehrend getanzt von der Togolesin Estelle Foli, ist es Teil des umfassenden Projekts ELLA POEMA / SHE POEMS der spanischen, auch am Tanzzentrum École des Sables im Senegal tätigen Choreografin Aïda Colmenero Dïaz. Diese kreiert mit Frauen aus zahlreichen afrikanischen Ländern Tanzstücke und Kurzfilme, die auf Gedichten von ausgewählten spanischsprachigen Autorinnen basieren. Unterschiedlichste Künstlerinnen erheben ihre Stimmen, finden zum physischen Ausdruck ihrer Anliegen, werden mit ihren authentischen Ästhetiken als starke weibliche Vorbilder international sichtbar.

Credits
Konzept, Choreografie: Aïda Colmenero Dïaz / Nach einem Gedicht von: Iosune de Goñi, Baskenland / Tanz: Estelle Foli, Togo / Musik: Javier Sánchez Salcedo / Kostümbild und Lichtdesign: yakart / Production: africa moment
Foto: Ruth-Sara Sánchez
Unterstützt von: Spanish Embassy in Accra, Casa Africa, Goethe Institut Lomé, Alliance Française d ́Accra, Ruth Sara-Sanchez, Blanca Siles Romero, Cie Aske Danse, Brin de Chocolat.
aidacolmenerodiaz.com


Baila España wird präsentiert und veranstaltet vom Instituto Cervantes Bremen und steptext dance project in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Spanischen Botschaft in Berlin, dem Instituto Vasco Etxepare/ Etxepare Euskal Institutua und dem Institut d'Estudis Baleàrics.