D E
sch wa nk hal le
x

She She Pop

Ende

Tickets

SA 12. + SO 13. SEPTEMBER
20:30 uhr
neuer Saal
90 min.
nur SA anschl. >Kopfsprünge< des Zentrums für Performance Studies der Uni Bremen und dem Theater
der Versammlung , einem Nach(t) Gespräch als Performance. 

Eintritt
14€, ermäßigt 9€

›Ende‹ ist eine Schöpfungsgeschichte in sieben Szenen und She She Pop übernehmen darin die vorgegebenen Rollen von Gott, dem Menschen, Eva, den Tieren und den Cherubim. Auf der Bühne, dem Paradies, probieren sie verschiedene Strategien des Beendens. Aufräumen, anhalten, abbrechen, Schnitt, Stille, Schluss.

Eine wird sich aller (Selbst-)Bilder entledigen, welche sich die herrschende Ordnung (zu der sie gehört) von ihrem Geschlecht macht. Einer wird alle sich bietenden Ausblicke, alle Handlungsmöglichkeiten in einem schwindelerregenden Akt der Selbstfesselung ersticken und sich dabei in einen Zustand vegetativer Hingabe zwingen. Eine dritte sucht nach einer endgültigen Ordnung für alle Dinge, dem perfekten Muster - um dann hinter sich die Türe für immer zu schließen.

She She Pop nähern sich dem Ende, diesem kostbaren Moment, an dem etwas anderes möglich scheint: ein neues Buch, ein anderer Partner, ein neues Gesellschaftsmodell, ein besserer Drink. Die himmlischen Heerscharen gestalten dazu einen Abgesang aus Meat Loafs Album ›Bat Out of Hell‹.

Credits
Konzept: She She Pop
Von und mit: Sebastian Bark, Fanni Halmburger, Lisa Lucassen, Mieke Matzke, Ilia Papatheodorou
Bühne und Kostüme: Sandra Fox
Choreographie: Minako Seki
Musik: She She Pop und Max Knoth
Lichtdesign: Benjamin Schälike
Dramaturgische Beratung: Nina Tecklenburg
Assistenz: Veronika Steininger
Hospitanz: Marielle Schavan
Produktion und PR: ehrliche arbeit - freies Kulturbüro
Geschäftsführung She She Pop: Elke Weber

Eine Koproduktion von She She Pop mit dem Hebbel am Ufer und dem Forum Freies Theater Düsseldorf. Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten und den Fonds Darstellende Künste.

Gastspiel von SheShePop ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder. 

Dank an Heike Freiburg, Maria Goeres, Rike Kochta, Isa Ott, Damian Rebgetz, S.T.I.F.F.

PREMIERE 8. OKTOBER 2013

 

NPN