D E
sch wa nk hal le

Thomas Lehmen

Thomas Lehmen ist 1963 in Oberhausen geboren. Er ist freiberuflicher Choreograph, Tänzer und Lehrer.
Von 1986 bis 1990 studierte er an der School for New Dance Development in Amsterdam.

Von 1990 bis Juli 2010 lebte er in Berlin. Hier entwickelte er zahlreiche Soli, Gruppenstücke und Projekte: u.a. "distanzlos, "mono subjects, "Schreibstück", "It’s better to...", "Lehmen lernt". 
Seit 2011 ist Thomas Lehmen wieder in NRW wohnhaft und produzierte die Arbeiten "Schrottplatz" und "Bitte...". Seine Arbeiten werden weltweit aufgeführt.

Zu seinen wiederkehrenden Interessen gehören Kommunikation und das menschliche Wesen, das sich in seiner Umwelt reflektiert und diese mit kreativen Beziehungen gestaltet. Die Herangehensweisen, die oft sprachliche Elemente beinhalten, weisen konzeptionelle Methoden und Darstellungsformen auf. 
In der tänzerischen Komponente arbeitet er u.A. mit Interrelationen der Tänzer und tänzerischen Dialogen.
Er unterrichtete bisher an Universitäten wie z.B. in Amsterdam, Hamburg, Berlin, Reykjavik, Jakarta, Gießen, Arizona State University und gibt Workshops auf internationaler Ebene. In seiner Lehrtätigkeit arbeitet er unter anderem mit den obigen seiner Themen, wie auch mit choreografischen Systemen, die auf eine individuell künstlerische Gestaltung innerhalb gesellschaftlicher Zusammenhänge abzielen.

www.thomaslehmen.de

25. SEPTEMBER 2016 ›A piece for you‹ (Showing)