D E
sch wa nk hal le

Doris Uhlich

Geboren 1977 in Oberösterreich, Studium „Pädagogik für zeitgenössischen Tanz” / Konservatorium der Stadt Wien 1997-2001, Spielerin in theatercombinat 2002-2009, eigene Projekte seit 2006, „bemerkenswerte Nachwuchs-Choreografin“ im Jahrbuch von Ballettanz 2008, Tanzpreis des bm:ukk (Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur) für "SPITZE" 2008, "Tänzerin des Jahres" in Zeitschrift "tanz" 2011 und 2015, "award outstanding artist 2013" im Bereich darstellende Kunst des bm:ukk (Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur)

Projekte u.a. Before Swanrise (Skizze, Tanznacht Wien 2010), Rising Swan (U.A brut / Wien 2010), Uhlich (U.A. Wiener Festwochen 2011), Sneak Peview (Skizze, Stadtkino Wien 2011), SIROD (Projekt mit Studierenden der Theater-, Film- und Medienwissenschaft, WUK 2012), Werkschau "Alles Uhlich" (brut / Wien 2012), Come Back (U.A. steirischer herbst 2012), more than naked (U.A. ImPulsTanz 2013), Universal Dancer (U.A. brut / Wien 2014), "Universal Dancer Club Version" (Ascending Waves x donaufestival, Grelle Forelle 2015), "Boom Bodies" (U.A. Tanzquartier Wien 2016), "more than naked" Fassung für kleinere Bühnen mit 12 TänzerInnen (U.A. Israel Festival 2016)

Gastspiele u.a. LOFFT / Leipzig (2010), MDT / Stockholm (2014), Natura Dèi Teatri / Parma  (2011), Österreich tanzt / St. Pölten (2008, 2011), play! LEIPZIG (2010), Politik im freien Theater / Köln (2008), Rencontres 02 / Marseille (2009), Sommerszene Salzburg (2008), Southbank Centre / London (2011), steirischer herbst (2012), Tanz! Heilbronn (2010), Tanzquartier Wien (2009), TRAMA / Porto (2011), Wiener Festwochen (2011), Wunder der Prärie / Mannheim (2011)

Seit Herbst 2015 ist Doris Uhlich Lehrbeauftragte am Max Reinhardt Seminar in Wien. 

www.dorisuhlich.at

10. + 11. SEPTEMBER 2016 ›UNIVERSAL DANCER‹