D E
sch wa nk hal le

Christophe Jaquet

Christophe Jaquet  hat für zahlreiche Stücke und Performances Regie geführt, die im Arsenic in Lausanne, am CCS in Paris, am farFestival in Nyon and am Belluard Festival in Fribourg aufgeführt wurden.
Er ist Gründungsmitglied von Velma, der Musik- und Performancegruppe aus Lausanne, deren Shows – einschliesslich Rondo (2002), Velma Superstar (2004) und Requiem (2007) – an vielen Orten in der Schweiz und im Ausland zu sehen waren. Als Sänger der Gruppe mit dem selben Namen hat er etliche CDs aufgenommen und war in den USAund Europe auf Tournee.
Er hat als Dramaturg gearbeitet und für viele Performanceprojekte auch die Musik geschrieben. Als Performer hat er u.a. mit Nicole Seiler, Gary Stevens, Elodie Pong und Philippe Wicht zusammen gearbeitet.Zur Zeit ist er mit ein neuer eigene Projekt Transmission unterwegs, ein Koproduktion mit Arsenic, Lausanne und Théâtre de l‘Usine, Genf.


LOVE & HAPPINESS 21+22.4.2016